Weg von der Swisscom zum SAKnet

Bin nun seit dem 1.12.14 stolzer Nutzer des SAKnet und bereue diesen Schritt weg von der Swisscom auf keinen Fall. Lange (fast ein Jahr) habe ich eine Lösung für meine Bedürfnisse gesucht. Dies waren Internet (normale Geschwindigkeit), 3 Telefon Nummern (habe ISDN gehabt) und zwei Fernseher, wobei ich auch Aufnehmen konnte. Bei der Swisscom hatte ich diese Bedürfnisse abdecken können, jedoch auch teuer bezahlt. Infolge der Freileitung hatte ich auch entsprechende einschränkungen hinnehmen müssen. So hatte ich regelmässige Ausfälle des TV Signales. Das Internet hatte sich auch ab und zu mal aufgehängt und liess sich aber jeweils mit einem Neustart des Routers wieder beheben. Die Umstellung hatte mir vorgängig ein bisschen Bauchweh bereitet. Ich hatte alles benötigte Zubehör in einem Paket erhalten. Ganze viele Anleitungen wurden mitgesendet. Ein SAK Mitarbeiter kam dann  kurz vor der Umschaltung nochmals vorbei und kontrollierte den Glas Hauptanschluss. Er erklärte mir dann auch genau, was ich tun musste. Das ganze konnte ich sogleich umstecken, was nach mir jeder Laie auch ohne Anleitung schaffen kann. Ich musste nichts auf der Fritzbox konfigurieren, wie vorgängig befürchtet (dies hat die SAK wohl schon alles erledigt). Ich musste lediglich noch mein Wlan Key ändern, die TV Box anschliessen und das sehr einfache Setup durchklicken. In 5 Minuten lief der TV. Ich erinnere mich noch, wie das bei der Swisscom war. Das lief der TV dann irgendwann nach Stunden richtig. Die SAK TV Box ist in der Bedienung ein bisschen anders. Das einzige, was wir noch nicht heraus gefunden haben und nervt, sind die Aufnahmen von Serien. Ich werde jetzt wohl doch nicht herum kommen, um mal den Support der SAK zu kontaktieren. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass dies nicht möglich sein sollte. Fazit des Wechsel. Alles läuft reibungslos, seit dem ersten  Tag. Ich würde diesen Schritt sofort wieder machen. Ich habe keine Einschränkungen (ausser Serien Aufnahmen), bis jetzt festgestellt. Leider hatte ich noch keine Zeit um mich der Fritzbox zu widmen. Dieser mitgelieferte Router kann nämlich mehr, als mir nur das Signal zu liefern, wie dies bei den Swisscom Routern der Fall ist.  
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Weg von der Swisscom zum SAKnet

  1. SAKnet sagt:

    Sehr geehrter Verfasser dieses Blogbeitrages
    Vielen Dank, dass Sie so positiv über uns berichten. Genau diese Einfachheit in der Installation und Bedienung und die Freude an den Diensten selbst wünschen wir uns für unsere Kundinnen und Kunden. Genau dafür setzen wir uns ein.

    Im Januar haben wir eine Kundenumfrage durchgeführt. Serienaufnahmen sind ein mehrfach geäusserter Kundenwunsch. Wir bestätigen hier, dass wir diese Funktionalität in der Aufnahme noch nicht anbieten. Wir bestätigen hier auch, dass sie Teil unserer Entwicklungsplanung für SAK TV ist. Wir gehen derzeit davon aus, sie bis Ende 2015 einführen zu können.

    Einen guten Tag wünscht Ihnen,
    das Team von SAKnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.